Schufa und so…

In unregelmäßigen Abständen prüfe ich mittels persönlichem Onlinezugang meine Schufaauskunft.

 

Es ist hochinteressant zu sehen, wer dort Einträge vorgenommen hat. Girokonten, Kreditkarten, Immobiliendarlehen, Leasingverträge, Abfragen von Finanzdienstleistern und Versicherungsunternehmen – ein wahrer Blumenstrauß an Eingaben und Abfragen. Gut, bei Selbstständigen mag das etwas ausgeprägter sein, als bei einem Angestellten, Beamten o.ä.

In noch unregelmäßigeren Abständen prüfe ich die Schufaauskunft meiner Frau. Das letzte Mal muss schon mindestens drei Jahre her sein, denn als ich heute mal nach langer Zeit nachgeschaut habe stellte ich fest, dass das Girokonto, welches bereits vor drei Jahren (oder noch länger ??) von ihr gekündigt wurde, noch immer in der Auskunft steht.

 

Soweit ich weiß, sind die Kriterien der SCHUFA Holding AG hinsichtlich Scoring geheim. Ich mag mich täuschen, habe das jedoch so in Erinnerung. Ebenso habe ich in Erinnerung, dass es einen Abzug im Basisscore gibt, wenn man mehrere Girokonten hat.

Nutzt Euer Recht und fordert einmal im Jahr eine Eigenauskunft an.

Noch besser finde ich den persönlichen Onlinezugang, den man für wirklich kleines Geld kaufen kann. Dabei handelt es sich um ein Abonnement, welches Euch ermöglicht Eure Schufadaten einzusehen und auszudrucken, wann immer Ihr wollt.

Fakt ist:

Ohne eine vernünftige Bonität bekommt man weder (oder nur sehr schwierig) eine Immobilienfinanzierung, noch einen Handyvertrag. Als Versicherungsmakler hatte ich auch schon zwei, drei Mal den Fall, dass ich einem Mandanten eine wirklich tolle und günstige KFZ-Versicherung nicht anbieten konnte, weil inzwischen auch Versicherungsunternehmen beim Abschluss einer KFZ-Versicherung die Bonität prüfen.

Prüft und pflegt Eure Bonität.

Wir haben die Bank aufgefordert das Girokonto unverzüglich aus der Schufa zu löschen.

Weißt Du was in Deiner Schufa steht ? Schaue mal nach. PRÜFE ES…